ecofin-header

Arbeiten für das Team EcoFin: so bekämpfen wir Kriminalität

Die Bekämpfung der Wirtschafts- und Finanzkriminalität ist oft ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Betrügern und der Polizei. Zum Glück verfügt die Föderale Gerichtspolizei (FGP) über Experten, die Kriminelle überlisten können. Und sie sucht noch Verstärkung! Stephan, Hauptinspektor mit besonderer Spezialisierung EcoFin, wird Ihnen gerne mehr darüber erzählen. 

 

Straftaten mit finanziellem Schwerpunkt 

EcoFin reicht von Sozial- und Steuerbetrug über Geldwäsche bis hin zu Betrug und Vertrauensmissbrauch. Dabei gibt es innerhalb dieser Bereiche einen ständigen Wandel. „Kryptowährungen (ein digitales Zahlungsmittel, Anm. d. Red.) sind derzeit in aller Munde und bringen eine Reihe neuer Probleme mit sich. Sie stellen insbesondere für Geldwäschepraktiken ein erhebliches Risiko dar“, so Stephan.  

Hinzu kommt, dass auch bei den verwendeten Techniken ein Wandel zu beobachten ist. „Phishing und Spoofing - E-Mails, die oft die Basis für Betrugsstraftaten sind - waren vor zehn Jahren noch unbekannt. Diese Technologie ist neu und die kriminellen Praktiken entwickeln sich mit ihr weiter. Kriminelle haben Zugang zu den allerneuesten Geräten und begrenzen sich nicht auf ein Land. Betrügerische E-Mails und Textnachrichten verbreiten sich blitzschnell in der ganzen Welt.” 

 

„Ein Tag ohne Lernen ist ein verlorener Tag“ 

Die Polizei muss in der Lage sein, diese Verbrecher strafrechtlich zu verfolgen. Das EcoFin-Team der Föderalen Gerichtspolizei investiert jeden Tag, um die Nase vorn zu behalten. „Es erfordert ein gewisses persönliches Engagement, um auf dem Laufenden zu bleiben und die (technologischen) Entwicklungen im Auge zu behalten. Selbstverständlich können wir auf jede Menge Ausbildungen zählen. Auch die Gesetzgebung ändert sich zum Beispiel, da müssen wir mithalten“, sagt Stephan. 

Hauptinspektoren mit besonderer Spezialisierung EcoFin absolvieren übrigens zunächst eine fünfzehnmonatige vergütete Ausbildung und lernen auch „on the job“. „Ein Tag ohne Lernen ist ein verlorener Tag... Das gilt insbesondere für diesen Bereich, und das macht ihn sehr anspruchsvoll. Ich bin seit 1995 in der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität tätig, und das ist natürlich kein Job ohne Sorgen.“ 

 

Werden Sie Hauptinspektor mit besonderer Spezialisierung EcoFin 

Was macht eine Tätigkeit in der EcoFin-Einheit so spannend? Der Austausch von Wissen unter Kollegen, denn man kann nicht alle Einzelheiten zu jedem Thema kennen. Darüber hinaus spielt man eine wahnsinnig wichtige Rolle in der Gesellschaft. „Und dann ist da noch die Herausforderung. Man hat es mit hochrangigen Gegnern zu tun, mit knallharten Anwälten“, fügt Stephan hinzu. „Deshalb brauchen wir Leute, die dieselbe Wirtschaftssprache sprechen wie z. B. Buchhalter, die Betrugsdelikte Bekämpfen.” 

Haben Sie einen Master-Abschluss in einem wirtschaftlichen Studiengang? Dann werfen Sie einen Blick auf die Stellenausschreibung für Hauptinspektor mit besonderer Spezialisierung EcoFin und entdecken Sie die Auswahlvoraussetzungen. Bewerben Sie sich heute und bekämpfen Sie die organisierte Kriminalität von morgen!